Die Europäische Kommission hat eine „Fast Track to Innovation“ (FTI) Förderung in Höhe von € 3 Mio € an ein Konsortium von 5 Unternehmen vergeben, um eine photonische Biosensorik Plattform für Aquakultur Anwendungen zu entwickeln.

 

Das Projekt PHOTO-SENS bringt Partner aus der gesamten Wertschöpfungskette zusammen: Produktion von photonischen Biochips (Surfix, NL), Photonic Packaging (PHIX, NL), Mikrofluidik Integration (CSEM, CH), Geräte Produktion (LRE Medical, D) und diagnostische Dienstleistungen für die Aquakultur (Tunatech, D).

 

Das Konsortium wird an der Industrialisierung der Plattform und der Reduktion der Herstellungskosten arbeiten, aufbauend auf einem zuvor entwickelten Prototyp. PHOTO-SENS wird sich auf DNA-basierte diagnostische Anwendungen in der Aquakultur konzentrieren, wie z. B. den Nachweis von Lachspathogenen und die frühe Geschlechtsunterscheidung von Stören, und damit zu einer nachhaltigen Lebensmittelversorgungskette und globalen Ernährungssicherheit für zukünftige Generationen beitragen.